Besichtigung des Fahrradherstellers Campus

Zur Firmenbesichtigung von Campus in der Werner-von-Siemens-Straße kam der Bundestagsabgeordnete der CDU, Olav Gutting nach Forst. Begleitet wurde Gutting vom CDU Gemeindeverbandsvorsitzenden Ulrich Stockenberger und einer erfreulichen Vielzahl an interessierten Bürgerinnen und Bürgern.
Herr Wollenweber und Herr Gromer, Eigentümer und Geschäftsführer von Campus, begrüßten die Teilnehmer. Herr Wollenweber gab einen Überblick über die drei im Gebäude ansässigen Firmen Campus Fahrräder GmbH, e-bike & Fahrrad – Zentrum Forst und Atasoy Laufradtechnik GmbH.
Die Campus Fahrräder GmbH stellt Fahrräder und E-Bikes her, die sich die Kunden nach Wunsch sehr individuell konfigurieren können. Das erfordert eine umfangreiche Beratung, weshalb nur über Fachhändler, z.B. das e-bike & Fahrrad – Zentrum Forst, an Endkunden verkauft wird. In Deutschland liegt der Anteil der E-Bikes im Fahrradhandel bei ca. 25%, bei Campus liegt der Anteil sogar bei 65%. In Forst werden mit 30 Mitarbeitern im Jahr ca. 3800 Fahrräder und E-Bikes hergestellt.

Wegen der großen Teilnehmerzahl mussten für die anschließende Besichtigung der Produktion zwei Gruppen gebildet werden.
Die große Vielfalt konnten die Teilnehmer schon im Rahmenlager von Campus erahnen. Hier warten ca. 1500 lackierte und 1200 unlackierte unterschiedlichste Rahmen auf die Produktion. An sehr modernen Produktionsstraßen und speziellen Fertigungsbereichen konnten die Teilnehmer den Werdegang vom Rahmen bis zum fertigen Fahrrad oder E-Bike mitverfolgen.

In der Produktionshalle im Bereich der Firma Atasoy Laufradtechnik GmbH informierte uns Herr Atasoy, Gründer und Geschäftsführer und früher selbst Radrennfahrer, sehr umfangreich über seine Firma, welche er zusammen mit seinen Söhnen leitet. Die Gruppen konnten live die Fertigung verschiedener Laufräder miterleben. Diese werden nicht nur für Campus, sondern auch für viele andere Firmen in Deutschland und Europe gefertigt, so dass hier im Jahr ca. 50000 Laufräder mit acht Mitarbeitern produziert werden. Ein interessantes Detail war, dass ein Teil der Laufräder in die Produktion von Rollstühlen geht.
In den Räumen des e-bike & Fahrrad – Zentrum Forst konnten die fertigen Exemplare begutachtet und Probe gefahren werden. Herr Gromer, Eigentümer und Geschäftsführer, beantwortete sehr gerne die vielen Fragen der Teilnehmer zu den aktuellen Modellen.

Am Ende der Besichtigung hob Olav Gutting die wichtige Rolle der Mittelständler für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt hervor. Durch Innovation und Individualität kann sich Campus erfolgreich gegen den weltweiten Massenmarkt behaupten.
Ein herzlicher Dank geht an Herr Gromer, Herr Wollenweber und Herr Atasoy für die ausführliche Präsentation ihrer Firmen.

Beim Abschlussgespräch in gemütlicher Runde im Sellawie mit dem Bundestagsabgeordneten, Olav Gutting, wurde über viele politische Themen gesprochen. Viel Raum nahm dabei die aktuelle Entwicklung in Thüringen ein.
Der CDU Gemeindeverband bedankt sich bei dem Abgeordneten für das außerordentliche Interesse an unserer Gemeinde und dafür, dass sich Gutting den Nachmittag für Forst Zeit genommen hat.

« Fastendonnerstag mit Paul Ziemiak Absage der Vogelstimmenwanderung am Samstag, den 4. April »